AquaBounCing – Die Trendsportart auf dem Unterwassertrampolin

 

Was ist eigentlich AquaBounCing?

Der Begriff AquaBounCing setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Zum einen Aqua für Wasser und Bouncing, auf Deutsch das Prellen. Dabei beschreibt AquaBounCing eine neue Trendsportart. Sie verbindet das Minitrampolin springen mit dem Aquafitness.

 

Worauf springt man beim AquaBounCing?

Gesprungen wird bei dieser Trendsportart auf einem extra für diesen Wassersport konzipierten Trampolin. Dieses wird ausschließlich von Eurotramp vertrieben.

Eurotramp ist einer der größten Trampolinhersteller und entwickelte dieses Unterwassertrampolin.

Das Unterwassertrampolin hat eine Rahmenkonstruktion, 28 Stahlfedern und 4 Abnehmbare Füße aus Edelstahl. Das Aufstellmaß beträgt 100x100x27cm und das Sprungtuch ist aus PVC-beschichtetem Gittergewebe mit einer Größe von 73,5x 73,5 cm. Das Trampolin ist chlorwasserbeständig aber nicht salzwasserbeständig. Damit das Unterwassertrampolin auch am Boden des Schwimmbeckens hält, hat es Saugfüße aus einer chlorwasserbeständigen Gummimischung. Man sollte vorher aber prüfen, ob diese auf dem Becken des Schwimmbodens halten, da sie z.B. auf Mosaikfließen nicht halten.

 

Für wen ist das Unterwassertrampolin geeignet?

Generell ist das Springen auf einem Unterwassertrampolin für jede Alters- und Trainingsstufe geeignet. Es sollte darauf geachtet werden, dass das eine Wassertiefe von mindestens 1,25m vorhanden ist, um ein sicheres Springen zu gewährleisten.

Und gerade kleine Kinder sollten nicht unbeaufsichtigt auf dem Unterwassertrampolin springen.

 

Was bringt das AquaBounCing auf dem Unterwassertrampolin?

Durch das Wasser und das Springen auf dem Trampolin werden sehr viele Muskeln beansprucht. So verbessert es die Koordination, Balance und auch den Gleichgewichtssinn enorm. Auch die Ausdauer und Muskelpower wird gestärkt, bei gleichzeitig absolut minimalem Verletzungsrisiko. Denn durch das Wasser sind Stürze von dem Trampolin so gut wie ausgeschlossen.

Auch Ältere Menschen oder auch Menschen mit Rückenproblemen, sowie Rehabilitationspatienten können den Sport auf dem Unterwassertrampolin ausführen. So ist er sehr gelenkschonend und die Belastung ist gering, bei gleichzeitigem hohem Kalorienverbrauch.Abnehmen

 

Lohnt sich der private Kauf eines Unterwassertrampolins?

Wir von www.fitness-trampoline.com würden Ihnen nicht zu einem Kauf eines solchen Trampolins raten. Nicht weil uns diese Art von Training nicht gefällt oder sie nicht effektiv ist. Ganz im Gegenteil: Wir halten diese Art des Trainings mit dem Unterwassertrampolin für eine super Abwechslung im Trainingsalltag.

Doch sollte man einige Dinge beachten. So ist die Anschaffung mit knapp über 700€ relativ teuer. Hinzu kommt, dass man zum Training ein Becken mit einer Wassertiefe von mindestens 1,25m benötigt, um das Unterwassertrampolin nutzen zu können. Sollte man dies im eigenen Haus haben, so sollte die Investition von 700€ einen auch nicht allzu sehr stören ;).

Für alle anderen empfehlen wir Kurse, die man schon in vielen Studios, bestimmt auch in ihrer Nähe, machen kann.

Aquabouncing gibt es bereits in Städten wie Hamburg, Berlin oder auch in München in öffentlichen Bädern und Kureinrichtungen.

 

Schauen Sie für mehr Informationen einfach mal hier nach:

https://www.eurotramp.com/de-de/products/underwater-trampoline/underwater-trampoline/

http://www.aquabouncing.de/